Meine Überzeugung: Beschädigung braucht Heilung. Es geht darum den somatischen (körperlichen) Status, die Neurophysiologie, den Stoffwechsel, zum seelischen und sozialen Aspekt mit einzubeziehen. Wenn der Organismus seine Balance erreicht hat sind wir auf dem Weg zu Selbstbewusstheit und Gesundheitskompetenz. 

Praxis für integrative Medizin und Psychotherapie


Dr. Caroline Kunz


Ich bin 1959 geboren, verheiratet und Mutter zweier Töchter. Nach dem Studium (Medizin, Psychoanalyse) in Innsbruck arbeitete ich als Assistenzärztin am psychiatrischen Krankenhaus Valduna (Rankweil) und im Suchtkrankenhaus Stiftung Maria Ebene in Vorarlberg. Meine allgemeinmedizinische Ausbildung absolvierte ich in Wien, im Krankenhaus Rudolfsstiftung und im Preyerschen Kinderspital. Seit 1992 bin ich als Ärztin und Psychotherapeutin in freier Praxis tätig, eingebunden in ein Netzwerk von Expertinnen und Experten im Gesundheitswesen.


Ärztin:

  •  Ärztin für Allgemeinmedizin 1992
  •  PSY 3 Diplom für psychosoziale, psychosomatische und psychotherapeutische Medizin
  • Fortbildungsdiplom der österreichischen Ärztekammer ÖÄK 2015
  • Psychiatrische Fachausbildung 1986-1989 LNKH Valduna und Suchtkrankenhaus Maria Ebene
  • Professional für Herzratenvariabilitätsdiagnostik
  • Weiterbildung in Komplementärmedizin ÖÄK 
  • ÖÄK-Diplom Funktionelle Myodiagnostik (früher Applied Kinesiology)


Psychotherapeutin und Supervisorin

  •  Integrative Gestalttherapie
  • Transpersonale Psychotherapie
  • Certified Holotropic Breathworker®  
  • Traumatherapie/ Brainspotting, Lösungsorientierte Kurztherapie De Shazer 
  • Stressmanagement durch Achtsamkeit
  • Diplomierte Supervisorin ÖAGG, Wirtschaftstrainerin, systemische Organisationsaufstellungen

Mag. Christoph Sulyok


Ich bin 1982 geboren und lebe und arbeite in Wien. Nach dem Studium der Psychologie in Graz, absolvierte ich weiterführende Ausbildungen zum Klinischen und Gesundheitspsychologen, in Team Ressource Management sowie zum Psychotherapeuten in Katathym Imaginativer Psychotherapie.
Im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit habe ich mehrere Jahre im PSZ Weiz, Fachbereich „Extramurale Psychiatrie“ gearbeitet und dort Psychologische Beratung / Psychotherapie angeboten. Danach war ich mehrere Jahre im stationären Bereich an der psychiatrischen Tagesklinik im Otto Wagner Spital tätig.
Aktuell arbeite ich in freier Praxis als Psychotherapeut und Supervisor.


Schwerpunkte:

  • Herzratenvariabilitätsmessung
  • Stressmanagement und Achtsamkeitsschulung
  • Psychologische Beratung und Psychotherapie


Mag. Ursula Klein


Ich bin 1961 geboren und Mutter zweier Söhne. Nach dem Studium der Handelswissenschaften (WU Wien) war ich mehrere Jahre in österreichischen Banken und Wirtschaftsunternehmen tätig. In der Praxis bin ich zuständig für Administration und Finanzen, im therapeutischen Bereich für Mikronährstoffberatung.


Weiterbildungen:


  • Unternehmens- und Organisationsberaterin
  • Coach für Persönlichkeitsentwicklung
    (WIFI Wien-Leitung Dr. Gundl Kutschera)
  • NLP-Practitioner (Kutschera Communications)
  • Mikronährstoffcoach (Biogena)



Mag. Nicole Glück


1975 geboren und glückliche Mutter zweier wundervoller Kinder. Nach der Ausbildung zur Kindergartenpädagogin verbrachte ich ein Jahr in den USA.
Danach absolvierte ich das Studium der Ernährungswissenschaften in Wien.
Nach einem Jahr Berufserfahrung in einer Pharmafirma entschloss ich mich für den Schritt in die Selbstständigkeit.


Schwerpunkte:


  • Ernährungsberatung
  • Brain and Body Balance
  • LEAP-Gehirnintegration

LEAP - Life Enhancement Acupressure Program


Der Mensch als komplexes Wesen kann als Körper, Geist und Seele verstanden werden.
Die Schalt- und damit auch Integrationszentrale dafür sind die Vorgänge im Gehirn.
Mit dem Biofeedback Arbeitsprogramm LEAP-Gehirnintegration wird versucht, mit neurophysiologischen Techniken den Körper in Balance zu bringen. 
Verwendet werden Akupunkturpunkte aus dem chinesischen Gesundheitssystem in Kombination mit Fingermudras aus dem indischen System.
Viele aufsteigende und absteigende Nervenbahnen zwischen Darm und Gehirn werden durch Berührungsimpulse besser "verschaltet". Dadurch können so verschiedenste Körpervorgänge besser durchgeführt werden wie zB. Gedächtnis und Stressregulation.
Ein Schwerpunkt liegt in der Verbesserung der Kommunikation zwischen rechter und linker Gehirnhälfte sowie des Netzwerkes der inneren Organe (Leber, Darm, Schilddrüse, Milz, Immunsystem) so wird der Körper unterstützt in die Selbstregulation und Heilung zu kommen.